ADFC-Logo
Usinger Land e.V.
Neu-Anspach Usingen Wehrheim


    Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) Usinger Land e.V.
.

 Mitglied im ADFC werden!

 

    |  Home  |  Über uns  |  Presse  |  geführte Radtouren  |  ADFC-Stammtisch |  
  Tourismus

  Service

  Nachrichten
  Neu-Anspach
  Usingen
  Wehrheim
  Umland
  Vereinsnachrichten
  Themen
  vor Ort
  Links
  Mitglied
  Intern
  Kontakt

letzte Aktualisierung: 11.12.2023

Ankündigungen

Linie unten (Menü links)
ADFC Fahrradklima-Test 2022
Fahrradklima-Test - im Usinger Land
...im Usinger Land

Linie unten (Menü links)
ADFC-Veranstaltungen
  • Stammtische
    - virtuell -
...zum Angebot


Linie unten (Menü links)
ADFC-Veranstaltungen
  • Radtouren
  • Info-Stände
...zur Angebotsübersicht

 Sie sind hier: ADFC Usinger Land > Nachrichten > Neu-Anspach
Kennen Sie Mängel und Probleme? Melden Sie das doch einfach (auch per App)...

Nachrichten zu Neu-Anspach

Radverkehrskonzept Hochtaunus > Neu-Anspach > Radweg L3270 (Höhe: In der Us)
Die Wegverbreiterung ist erfolgt. Und nun?

Engstelle Zweirichtungs-Fuß-/Radweg an L3270 beseitigtIn der Höhe des neuen Baugebiets In der Usin Neu-Anspach wurde ein stark frequentierter kombinierter Zweirichtungs-Fuß-/Radweg zu Gunsten einer Abbiegespur für Kfz von ohnehin knappen 2,0 Metern Breite auf knapp 1,4 Meter reduziert. Nach einem Zeitungsartikel (Initiiert von privat), einer Verteidigung der Verengung durch den damaligen Bürgermeister Pauli (SPD) und einem nachfolgenden Gesprächstermin zwischen ADFC, der Stadt Neu-Anspach, der Polizei und Hessen mobil ist ein Jahr später eine Leitplanke installiert und weitere 4 Monate später der Weg verbreitert.
Das soll aber aus ADFC-Sicht noch nicht alles sein: Der gesamte Fuß-/Radweg soll verbreitert werden und eine Querungshilfe zum Lebensmittelmarkt auf der anderen Seite soll auch her!
Weiterlesen...
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2023-12-11

nach oben

Neu-Anspach > Unterführung An der Eisenbahn (K734)
Umlaufsperren reduziert

Die Stadt Neu-Anspach macht weiter ernst und beseitigt Hindernisse auf Fahrradverbindungen. Inzwischen wurde auch jeweils eine der aufgeste8llten Gitter entfernt, die an der Unterführung der Straße An der Eisenbahn (K734) aufgestellt waren. Damit kommt man per Rad leichter in das Gewerbegebiet, Lastenräder und Gespanne (Fahrräder mit Anhängern) können jetzt auch passieren - das ging vorher nicht.

Unterführung An der Eisenbahn - Nordostseite
Unterführung An der Eisenbahn, NordostseiteBild 1 (privat), Karte: (c) Open Streept Map Link zur Stadt Bad Camberg

Unterführung An der Eisenbahn - Südwestseite
An der EisenbahnUnterführung An der Eisenbahn, SüdwestseiteBild 2 (privat), Karte: (c) Open Streept Map Link zur Stadt Bad Camberg

Das ist sehr erfreulich und dürfte in Radfahrkreisen positiv aufgenommen werden. Weiter so, Neu-Anspach!

Gerade jetzt (und natürlich dauerhaft) gilt: Rücksicht nehmen beim Befahren! Schön wäre es, wenn die verbleibenden Gitter noch reflektierende Aufkleber bekämen, eine solargestütze und sensorgesteuerte Unterführungsbeleuchtung und eine helle Farbe wäre auch toll für alle Nutzer...


ADFC-Bewertung...

gut
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2023-07-31

nach oben

Neu-Anspach > Vollsperrung der Bahnhofstraße - Führung des Radverkehrs
Passage geändert - Neubewertung vorgenommen

Neu-Anspach, Bahnhofstraße/Viadukt: Sperrung für Kfz-Verkehr, Zustand 2023-06-28Anlässlich der Sanierung des Bahnviadukts der Taunusbahnstrecke über die Bahnhofstraße (L 3270) muss die Bahnhofstraße für den Kfz-Verkehr voll gesperrt werden. Fußgänger und Radfahrer dürfen passieren. Die Sperrung ist nach ADFC-Ansicht inzwischen indiskutabel. Konsequent wäre es, den Tunnel zu verbreitern.

geänderte ADFC-Bewertung...
ungenügend

Weiterlesen...
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2023-07-14

nach oben

Usinger Land > Einbahnstraßen (und deren Freigabe für den Radverkehr)
Einbahnstraßen (und deren Freigabe für den Radverkehr) im Usinger Land

Einbahnstraßen und Verkehrsschilder - SymbolbildDie Öffnung von Einbahnstraßen für den Radverkehr zum Befahren in Gegenrichtung ist in den meisten Fällen kein Gnadenakt der Politik, sondern ein verbindlicher Verwaltungsakt ohne politische Gremienbeschlüsse. Dafür gibt es Kriterien. Sind sie erfüllt, hat die Lokalpolitik nichts mitzureden. Sie sind freizugeben. Punkt.

Einiges hat sich im Usinger Land schon getan, aber es gibt noch viele Einbahnstraßen, die mehr oder weniger leicht zu öffnen wären. Etliche sofort, andere erfordern dann schon die Beteiligung von Gremien - die Mitbestimmungsmöglichkeiten liegen aber (nimmt man die Straßenverkehrsordnung ernst) tatsächlich unter dem, was man auf der Straße so vorfindet und häufig politisch so bestimmt wird. Man nehme nur den Grundsatz der StVO, dass fließender Verkehr Vorrang vor ruhendem Verkehr hat: Das bedeutet nichts anderes als Parkplätze in Einbahnstraßen zu entfernen und stattdessen Fahrradspuren in Gegenrichtung einzurichten. Der ADFC zeigt auf, was im Usinger Land so besteht und was sein könnte - oder MÜSSTE.

Weiterlesen...
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2023-05-02

nach oben

Neu-Anspach > Radverkehrsnetz
Usatalweg in Neu-Anspach (Grundweg) jetzt offiziell befahrbar


Der Grundweg in Neu-Anspach, auf dem auch der Usatalweg geführt wird, ist ab der Taunusstraße nun formal für den Radverkehr befahrbar, das gilt auch im Bereich der Querungsstraße Friedrich-Ebert-Straße. Bisher war der Weg per StVO-Beschilderung gesperrt. Abgehalten hat das von der Nutzung wohl die wenigsten, denn dass die Regeln der Straßenverkehrsordnung auf vielen Wegen, die Radfahrer benutzen sollen, nicht angepasst wurde und man dagegen verstößt, war man bisher gewohnt. Umso besser, dass sich das nun ändert. Die geänderten Beschilderungen sind auch Teil des Maßnahmenkatalogs aus dem Radverkehrsnetz Hochtaunus (siehe Sammelmeldung zum Radverkehrskonzept Hochtaunus im Usinger Land).

Grundweg, Beginn an der Taunusstraße
8Bild vom Grundweg, Einfahrt ab der TaunusstraßeBild 1 (privat), Karte: (c) Open Streept Map Link zur Stadt Bad Camberg

Statt eines Sackgassenschilds ohne Hinweis auf Durchlässigkeit für den Radverkehr ist nun das passende Schild der StVO montiert. Ein Stück weiter hinten im Bild sieht man das Schild "Verbot für Kraftfahrzeuge" mit dem Zusatz "Anlieger frei", das das bisherige Schild "Verbot für Fahrzeuge aller Art" ersetzt hat. Damit ist die StVO-Beschilderung nun regelkonform für die beabsichtigte Nutzung durch den Radverkehr ausgelegt.

ADFC-HE-HT-UL-sp, 2023-01-09

nach oben

Fahrradlima-Test 2022: Teilnahmestatistik

Fahrradklima-Test - Gesamtergebis 2022 (vorläufig, 2022-12-09): 241.000Neu-Anspach, Usingen und Wehrheim sind nach vorläufigen Zahlen auch 2022 wieder in der Wertung, jedoch sank die Beteiligung gegen den bundesweiten Trend deutlich ab.

Mehr erfahren...
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2022-12-09

nach oben

Neu-Anspach > Radweg L3270 (Abschnitt Heisterbachüberführung - Bahnhof)
Prüfauftrag für Umsetzung

Maßnahmenvorschlag des ADFC zum Lückenschluss der L3270 bis Neu-Anspach-BahnhofDie Stadtverordnetenversammlung hat mit der Sitzung am 30. September 2022 einstimmig - ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen - einen Prüfauftrag zum ADFC-Vorschlag beschlossen, erweitert auf Vorschlag der CDU um den weiteren Verlauf der Bahnhofstraße (ebenfalls L3270).

Zur ursprünglichen Nachricht...
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2022-11-07

nach oben

Neu-Anspach > Radverkehrsnetz
Stadt Neu-Anspach stellt für die Umgestaltung von Einbauten auf Radwegen Haushaltsmittel bereit


Die Stadt Neu-Anspach hat für die ERA-konforme Umgestaltung von Einbauten auf Wegen, die von Radfahrer:innen benutzt werden sollen, 15 T€ in den Haushalt 2023 eingestellt. Dies ist dem Ratssystem der Stadt zur Standverordnetenversammlung vom 29. September 2022 zu entnehmen. Teil der Unterlagen ist auch das Positionspapier des ADFC-Bundesverbandes (ADFC-Empfehlungen zum Umgang mit Pollern & Umlaufsperren).

| Der ADFC Usinger Land meint: Das ist vielversprechend!
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2022-10-01

nach oben

Neu-Anspach > Radverkehrsnetz
Stadt Neu-Anspach und Usingen prüfen Einbauten auf Radverkehrsanlagen


Nach je einem poltischen Antrag von Bündnis 90/Die Grünen und der SPD zur Überprüfung von Halbschranken auf Wegen, die Radfahrer:innen benutzen können, sollen oder müssen, der nach Informationen des ADFC angenommen wurde, wird die Verwaltung nun für Neu-Anspach und Usingen aktiv. Dabei wird der Autrag ganzheitlicher verstanden: Zum einen wird der Auftrag auch für das Stadtgebiet Usingen verstanden, zum anderen geht es nicht nur um Halbschranken, sondern um Einbauten und Hindernisse aller Art. Dies können auch Pfosten und Poller sein, ebenso Umlaufsperren (vulgo "Drängelgitter") oder Teller/Knöpfe, die auf der Straße befestigt oder aufgebracht sind. Nach Möglichkeit sollen alle Einbauten ERA-konform umgestaltet werden.

ERA steht für "Empfehlungen für Radverkehrsanlagen" (Wikipedia Link zur Stadt Bad Camberg, aktueller Stand 2010, Version 2023 ist in Abstimmung). Es ist ein bundesweit den Stand der Technik widerspiegelndes Regelwerk, das von der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV, fgsv.de Link zur Stadt Bad Camberg) in Köln herausgegeben wird und entsprechende Bedeutung für die Umsetzung von Maßnahmen im Radverkehrsbereich hat.

Zunächst werden in Neu-Anspach und Usingen die Standorte erhoben. Dies läuft bereits, es handelt sich um über 100 Standorte. Das ursprüngliche politische Ansinnen der Öffnung von Halbschranken wird dabei bereits unmittelbar und dann vorerst so bleibend umgesetzt, sofern dies möglich ist. Danach werden alle Standorte einer Prüfung unterzogen, ob und wie sie ERA-konform gestaltet werden können. Das bedeutet auch, dass sie für Lastenräder oder Gespanne - Fahrräder mit (Kinder-)Anhängern - geeignet sind. Dabei kann es im Einzelfall auch dazu kommen, dass es keine Änderung gibt - umgekehrt können auch Einbauten ganz entfallen. Profitieren dürften davon auch Fußgänger: Wo man heute nicht mit einem Kinder- oder Doppelkinderwagen druchkommt, könnte das künftig gehen. Schwierig dürfte zum Besipiel in Neu-Anspach die Unterführung der Straße An der Eisenbahn in Hausen werden, durch die man die Gewerbegebiete erreichen kann. Angesichts des großen Umfangs wird die Umsetzung insgesamt eine Weile dauern. Die weitaus meisten Stellen dürften dabei in Neu-Anspach liegen, das in weiten Teilen seiner Wohngebiete durch die von vorner herein verkehrsberuhigte Gestaltung gute Voraussetzungen für die Fahrradnutzung innerhalb dieser Bereiche bietet.

Umlaufsperren - in dieser Form - ade? Hier auf dem Rauchschwälbchenweg:
Rauchschwalbenweg: neue Schranken
Der ADFC erhofft sich eine ERA-konforme Gestaltung - auch für Lastenräder und Fahrräder mit Anhängern

Diese umfassende Maßnahme sieht der ADFC als einen sehr wichtigen Beitrag an, um die Vorteile des Fahrrads vor allem im Nahbereich ausspielen zu können: Direkte Wege durch verkehrsberuhigte Bereiche und über kleinere Wege, die Kraftfahrzeugen so nicht offen stehen, stellen eine Angebotsverbesserung für den Radverkehr dar - fast immer, ohne eine Einschränkung für den Kraftfahrzeugverkehr zu bedeuten. Sie ersetzten allerdings nicht Maßnahmen, die auch die Hauptverkehrsachsen für den Radverkehr inner- und außerorts attraktiver machen - denn dort liegen oft die Ziele, die man ja erreichen will.

- - - Aktueller Hinweis - - -

Bis Ende November 2022 läuft noch der aktuelle ADFC-Fahrradklima-Test. Auf 20 Extra-Seiten nur zum Fahrradklima-Test 2022 geht der ADFC Usinger Land konkret auf das Usinger Land ein und benennt anhand der Fragen aus dem Test, was der ADFC in Neu-Anspach, Usingen und Wehrheim dazu wahrgenommen hat, wie der ADFC das bewertet und was der ADFC zu diem jeweilgen Themenblock fordert.
Die hier dargestellte Maßnahme zahlt auf mehrere Fragestellungen für Usingen und Neu-Anspach positiv ein, wenn es konsequent so kommt, etwa zu den Themenblöcken
Nehmen Sie doch am Fahrradklima-Test 2022 teil! Bis 30.November 2022 über
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2022-09-22

nach oben

Neu-Anspach > Radweg L3270 (Abschnitt Heisterbachüberführung - Bahnhof)
Offener Brief des ADFC zum Radwegausbau L3270 bis zum Bahnhof


Nach dem enttäuschenden Rechercheergebnis zum Radverkehrskonzept und dem ausbleibenden Mittelabruf von Fördermitteln des Landes und Bundes zum Bau von Radverkehrsanlagen hat der ADFC sich mit einem Offenen Brief an die Parteien in Neu-Anspach gewandt, um einen Ausbau des Radwegs entlang der L3270 zwischen der Heisterbachbrücke und der Kreuzung Bahnhofstraße/Theodor-Heuss-Straße und eine Verlängerung entlang der Bahnhofstraße (ebenfalls L3270) zum Bahnhof anzustoßen. Da es sich um eine Landesstraße handelt, zahlt Ausbau und Neubau das Land Hessen.

ADFC-Wegausbauvorschlag zur Bahnhofstraße im Abschnitt Theodor-Heuss-Straße - Bahnhof:
Grafik zum Wegausbau Bahnhofstraße
Grafik 1, Karte: (c) Open Streept Map Link zur Stadt Bad Camberg
Nr. 1: Verbreiterung Bürgersteig als gemeinsamer Zweirichtungs-Fuß-/Radweg
Nr. 2: Brückenneubau (reine Radwegbrücke)
Nr. 3: Fahrbahnverschmälerung (Entfernen des halben, nicht sinnvoll nutzbaren Fahrbahnteils in der Mitte)


Die Maßnahme dürfte sogar umsetzbar sein, ohne dass dem Kraftfahrzeugverkehr etwas weggenommen wird. Die derzeit vorhandene Halbspur (Nr. 3 in Grafik 1) erfüllt eigentlich keinen Zweck und kann auch für einen breiteren Bürgersteig verwendet werden, der dann als kombinierter Fuß-Radweg in zwei Richtungen ausgewiesen werden kann. Die vorhandene Bahnhofstraße hat zwar einen begleitenden Fußweg über die Theodor-Heuss-Straße bis zum Bahnhofparkplatz, der ist aber zu schmal, um auch noch Radverkehr aufzunehmen. Daher ist ein Brückenneubau (Nr. 2, Grafik 1) nötig, was Bund und Land gerade mit weiteren Sondermitteln fördern.


Auszug Radverkehrskonzept Hochtaunus: Anbindung L3270 zum Bahnhof für Radverkehr:
Neu-Anspach, Bereich Bahnhofstraße, Auszug Radverkehrskonzepot Hochtaunus
Grafik 2: Auszug Radverkehrskonzept Hochtaunus, Planungsbüro RV-K Link zur Stadt Bad Camberg, GIS-Radverkehrskonzept Hochtaunus Link zur Stadt Bad Camberg

Das Radverkehrskonzept zeigt hier keine Maßnahmen entlang der Bahnhofstraße, noch nicht einmal den Bedarf einer Verbindung. Stattdessen geht die Hauptroute (rot) sehr umwegig und mit Höhenverlusten verbunden zur Westseite des Bahnhofs, wo es noch nicht einmal Fahrradabstellanlagen gibt. Dies zeigt nur, wie wenig die Beteiligung der Stadt Neu-Anspach gebracht hat. Über Bedarfe mit Netzwirkung wurde offensichtlich nicht weiter nachgedacht. Umfangreiche Vorschlage des ADFC im Rahmen des Radverkehrskonzepts Hochtaunus zur besseren Anbindung des Bahnhofs Neu-Anspach fanden ebenfalls keine Berücksichtigung.
Nachtrag 2022-11-06:
Die Stadtverordnetenversammlung hat am 29. September 2022 einstimmig beschlossen, die Idee prüfen zu lassen. Mit der Stadtverordnetenversammlung vom 3. November 2022 wurde das entsprechende Protokoll der Abstimmung bestätigt.

ADFC-HE-HT-UL-sp, 2022-09-19
Nachtrag 2022-11-06

nach oben

Logo Radverkehrsnetz HochtaunusRadverkehrskonzept Hochtaunus - im Usinger Land
ADFC-Recherche im Ratsinformationssystem: Was machen die Kommunen?


Das enttäuschende Ergebnis: Die Aktivitäten sind alles andere als ambitioniert. Klares Schlusslicht im Usinger Land ist Usingen, keiner ist wirklich gut. Neu-Anspach erstellt immerhein eine Maßnahmenliste. Wehrheim und Usingen setzen Maßnahmen in Bereichen um, die gar nicht im Konzept stehen. Wehrheim patzt mehrfach, in Usingen werden sogar explizit im Konzept genannte Bereiche bei Maßnahmen ausgespart und in Wehrheim auch noch Provisorien als erledigte Maßnahme deklariert.

Weiterlesen...
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2022-09-12

nach oben

Deutschland / Usinger Land > Fördermittel
ADFC kritisiert schleppenden Fördermittelabruf im Usinger Land

Manche Kommunen, vor allem Neu-Anspach und Usingen, muss man "zum Jagen tragen", was den Abruf von Fördermitteln für Radwege angeht.

Für Neu-Anspach könnten wichtige, fehlende Lückenschlüsse an Landesstraßen angegangen werden, etwa zwischen Anspach und dem Hessenpark als Verbindung zur Saalburg, um ins Rhein-Main-Gebiet zu gelangen.

Noch nicht einmal dann, wenn es wenig oder nichts kostet und als Parallelangebot gar nicht zu Lasten des Kraftfahrzeugverkehrs geht, wird das im Usinger Land entschlossen umgesetzt. Wie soll da mehr Klimaschutz im Verkehrsbereich oder gar eine Verkehrswende gelingen, wenn noch nicht einmal die passenden Angebote geschaffen werden?


Weiterlesen...
DFC-HE-HT-UL-sp, 2022-08-31

nach oben

Radverkehrskonzept Hochtaunus > Neu-Anspach > Radweg L3270 (Höhe: In der Us)
Vor-Ort-Termin: Leitplanke, Wegverbreiterung und Laternenversetzung

neue Engstelle Zweirichtungs-Fuß-/Radweg an L3270Bei einem Vor-Ort-Termin waren sich alle Beteiligten einig: Da geht was. Diskutiert wurden die Möglichkeiten, heraus kommt wahrscheinlich die Installation einer geeigneten Leitplanke, ggf. mit rückseitigem Schutz für Radfahrer:innen, der Versatz der Laternenmasten und die maximal mögliche Wegverbreiterung, die dann nur noch von dem Platzbedarf des Leitplankensystems limitiert. Weiterlesen...
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2022-08-24

nach oben

Radweg L3270 (Höhe: In der Us)
Verschlimmbessert - erste Einschätzung des ADFC Usinger Land

neue Engstelle Zweirichtungs-Fuß-/Radweg an L3270In der Höhe des neuen Baugebiets In der Us in Neu-Anspach wurde ein stark frequentierter kombinierter Zweirichtungs-Fuß-/Radweg zu Gunsten einer Abbiegespur für Kfz von ohnehin knappen 2,0 Metern Breite auf knapp 1,4 Meter reduziert. Nach Ansicht des ADFC gibt es eine Lösung, die das vermieden hätte: Eine Leitplanke statt des 1,5 Meter breiten Banketts. Weiterlesen...
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2022-08-09

nach oben

Veranstaltungen > ADFC Veranstaltungen > Usinger Land > Neu-Anspach
Anschrauben 2022 in Neu-Anspach

Anschrauben im Usinger Land (Symbolbild)
  • Machen Sie Ihr Rad fit für die Saison!
  • Holen Sie sich Infos rund um's Rad!
  • Lassen Sie Ihr Rad kodieren!
  • Holen Sie sich das ADFC-Radtourenprogramm
    f
    ür den gesamten Hochtaunuskreis!

Termin: Samstag, den 9. April 2022, 10 bis 13 Uhr
Ort: Bürgerhausvorplatz, Neu-Anspach

Ein weiterer Termin ist für Ende April in Wehrheim geplant.

Mehr Informationen...

ADFC-HE-HT-UL-sp, 2022-04-06

nach oben

Logo Radverkehrsnetz HochtaunusRadverkehrskonzept Hochtaunus - im Usinger Land
ADFC-Handlungsanalyse nach Fertigstellung des Konzepts


Das Radverkehrskonzept des Hochtaunuskreises ist fertig gestellt und auf Kreisebene praktisch beschlossen. Finanzmittel für erste Maßnahmen werden bereits im Kreishaushalt bereitgestellt. Nun sind die Kommunen im Usinger Land angesichts der klaren Sachlage in der Pflicht, ebenfalls Gelder bereitzustellen. Zudem muss das Konzept auf die Kommunalanteil hin genauer analysiert werden.

Weiterlesen...
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2022-02-13

nach oben

Usinger Land > Fahrradklima-Test
Zwischenbilanz zum Fahrradklima im Usinger Land


Das Klima ist in aller Munde - das Fahrradklima auch!

Der ADFC Usinger Land zieht für Ende 2021 eine Zwischenbilanz zum Fahrradklima-Test 2020 und den "auf die Straße" gebrachten Verbesserungen an.

Für Neu-Anspach hat der ADFC keine Anstregungen wahrgenommen. Neu-Anspach kann sich in der Zwischenbilanz hinsichtlich positiver Veränderungen nicht mit Usingen oder Wehrheim messen - aber auch dort kommt zu wenig "auf die Straße".

Unser Gesamtfazit für alle drei Kommunen - kurz und schmerzhaft:
Das reicht nicht.

VERKEHRSWENDE GEHT ANDERS.

Weiterlesen...
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2022-01-15

nach oben

Informieren: Ergebnisse Fahrradklima-Test 2020
ADFC-Fahrradklima-Test 2020 - Ergebnisse
Nachdem die Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Tests 2020 auf Bundesebene am 16. März ab 11 Uhr offiziell vorgestellt sind, kann die Aufarbeitung vor Ort beginnen.


Im Usinger Land ist das Bild gemischt, aber:
Neu-Anspach kann nicht glänzen und verharrt bei mäßigen Noten.
Wehrheim ist hingegen Kreisprimus, Usingen landet fast ganz unten und wird schlecht bewertet.


Weiterlesen...
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2021-03-18

nach oben

Usinger Land: Fahrradparken an künftigen S-Bahn-Haltestellen
Rad & Bahn: S5-Verlängerung bis Usingen
Die Verlängerung der S-Bahn-Linie S5 von Friedrichsdorf bis Usingen bietet die Chance, wesentliche Verbesserung im Angebot der kombinierten Nutzung von Rad und Bahn zu realisieren.

Der ADFC Usinger Land hat für die Gebiete Neu-Anspach, Usingen und Wehrheim Einwände zur Planung der Elektrifizierung eingebracht, weil fahrradgerechte Lösungen nicht umgesetzt werden. Die Einwände wenden sich nicht gegen den Ausbau oder die Elektrifzierung, sondern gegen einzelne Umsetzungsmaßnahmen. Für Neu-Anspach betrifft es die Bahnübergänge am Wiesenhof und am Heisterbacher Hof.

Der ADFC Usinger Land hat bereits Mitte 2019 eine Ausarbeitung zum Fahrradparken an künftigen S-Bahn-Haltestellen im Usinger Land erstellt. Nur ein überzeugendes Angebot kann einen Beitrag zu einer umwelt- und klimafreundlichen Abwicklung des Berufsverkehrs leisten.

Weiterlesen...
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2021-02-07

nach oben

Mitmachen: Umfrage Fahrradklima-Test 2020
BEENDET | vom 1. September bis 30. November 2020
Ergebnisse: Im Frühjahr 2021!

...zum Internet-Portal ADFC-Fahrradklima-Test:
Fahrradklima-Test - Logo 2020 und Link zum Portal

Neu-Anspach ist auch 2020 wieder in der Wertung!
Die Daten werden nun zentral ausgewertet und aufbereitet. Die Zusammenstellungen benötigen etwas Zeit. Die Ergebnisse werden im Frühjahr vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit dem ADFC-Bundesverband vorgestellt. Erst dann werden für das Usinger Land Daten vorliegen. Was man schon weiß: Es gab eine Rekordbeteiligung! Das gilt auch für das Usinger Land. Nachdem vor zwei Jahren Neu-Anspach erstmals in die Wertung kam, Usingen und Wehrheim jedoch deutlich zu wenig Bewertungen hatten und nicht in die Wertung kamen, haben es in diesem Jahr alle drei Kommunen geschafft. Die Grenze von 50 Rückmeldungen wurde jeweils deutlich überschritten. Das ist hervorragend! Der ADFC bedankt sich für die Rekordbeteiligung bei allen, die in den letzten drei Monaten die Frage beantwortet haben: „Wie ist Radfahren in Deiner Stadt?“, „Wie ist Radfahren in Deiner Gemeinde?“.

Was in den Vorjahren speziell im Usinger Land war, erfahren Sie hier.

Lesen Sie gleich hier in den nachstehenden ADFC-Forderungskatalogen, was der ADFC nach der letzten Umfrage gefordert hat und beurteilen Sie selbst, was seitdem passiert ist!
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2020-12-02
Usinger Land: Fahrradklima-Test
ADFC-Forderungskataloge für Neu-Anspach, Usingen und Wehrheim

Der ADFC Usinger Land hat unter Berücksichtigung der Ergebnisse aus dem Fahrradklima-Test Ende 2018 Forderungen für Neu-Anspach, Usingen und Wehrheim erstellt, um die Fahrradnutzung voranzutreiben und Hilfen für zu setzende Schwerpunkte zu geben.

Hervorzuheben sind dabei durchgehende, direkte, schnell und sicher befahrbare Fahrradrouten in das Rhein-Main-Gebiet zum Pendeln sowie die fahrradfreuindlichere Gestaltung von Durchgangsstraßen.

Die Ergebnisse aus dem Fahrradklima-Test selbst stehen den Kommunen bereits seit Abschluss der Auswertung und Vorstellung durch ADFC und Bundesverkehrsministerium, etwa seit Mai 2019, zur Verfügung. Kommunen können seit Mai 2019 eigene Auswertungen durchführen, Rückschlüsse ziehen und handeln. Die ADFC-Forderungen resultieren aus einem internen Abstimmungsprozess. Nach Wissen des ADFC hat keine der drei Kommunen mit bezug auf den Fahrradklima-Test reagiert.
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2020-09-20

nach oben

Aktion Stadtradeln (Logo)Aktion Stadtradeln für Neu-Anspach
Aktion Stadtradeln - Link für die Stadt Neu-Anspach zur Stadtradeln-Startseite
Direktaufruf im Stadtradeln-Portal:
www.stadtradeln.de/neu-anspach Link zur Stadt Bad Camberg

Aktionszeitraum 2020: 30. August bis 19. September
aktueller Kilometervergleich im Hochtaunuskreis Link zur Stadt Bad Camberg

Mehr Infos zum Stadtradeln vom ADFC Usinger Land...

nach oben

Usinger Land: Fahrradklima-Test 2018
ADFC-Forderungskataloge für Neu-Anspach, Usingen und Wehrheim

Aktion Fahrradklima-Test (Logo) - im Usinger LandDer ADFC Usinger Land hat unter Berücksichtigung der Ergebnisse aus dem Fahrradklima-Test Ende 2018 Forderungen für Neu-Anspach, Usingen und Wehrheim erstellt, um die Fahrradnutzung voranzutreiben und Hilfen für zu setzende Schwerpunkte zu geben.

Hervorzuheben sind dabei durchgehende, direkte, schnell und sicher befahrbare Fahrradrouten in das Rhein-Main-Gebiet zum Pendeln sowie die fahrradfreuindlichere Gestaltung von Durchgangsstraßen.


Weiterlesen...
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2019-11-24

nach oben

Usinger Land: Fahrradklima-Test
Ausbau von Radwegen Wehrheim / AS Wehrheim-Süd

Speziell zu diesem Bereich erschien am 1. November 2019 in der Tanus Zeitung (Artikel nicht online verfügbar) ein Interview mit den Fahrradbeauftragten der Gemeinde Wehrheim. Der ADFC Usinger Land nimmt diesen Artikel zum Anlass, sich zu dem Bereich der Anschlusstelle (AS) Wehrheim-Süd und zu Aussagen in dem Artikel zu äußern. Der Knotenpunkt betrifft nicht nur den Wehrheimer Radverkehr, sondern auch Usingen und Neu-Anspach.

ADFC-HE-HT-UL-sp, 2019-11-24

nach oben

Usinger Land: Radhauptnetz
Hauptroutennetz Hochtaunus: Teilgebiet Usinger Becken

Schema Radhauptnetz Usinger Becken (Vorschaubild)Das Land Hessen plant ein Hessisches Radhauptnetz. Auch im Hochtaunuskreis und im Usinger Land ist Radverkehr für Pendler Diskussionsgegenstand. Der ADFC Usinger Land hat untersucht, ob das für den Hochtaunuskreis grobe Landesnetz bereits für die Anbindung vom Usinger Land ins Rhein-Main-Gebiet ausreicht oder ob ergänzende Maßnahmen notwendig sind. Weiterlesen...

nach oben

Routennetz > Neu-Anspach > Ziegeleiweg
Neu-Anspach: Ziegeleiweg (K728 alt)

Der Ziegeleiweg ist eine unverzichtbare Verbindung für den Radverkehr zwischen Neu-Anspach und Wehrheim. Er besteht aus einem Weganteil für landwirtschaftlichen Verkehr und einem Weganteil für Fahrradverkehr. Auf dem Weg gibt es verstärkt Probleme durch nicht zugelassenen Durchgangsverkehr, die das Konfliktpotential erhöhen und sogar eine erhebliche Gefährdung von Radfahrern bedeuten. Weiterlesen...

nach oben

Veranstaltungen > ADFC-Veranstaltungen > Hochtaunuskreis | Usinger Land
ADFC-Tourenprogramm
als Kreisprogramm, Flyer und Online


Das jährliche kreisweite gedruckte Programm beinhaltet alle Radtouren und Veranstaltungen der ADFC-Ortsgruppen im Hochtaunuskreis und wird jeweils Anfang März als PDF bereitgestellt. Einen ergänzenden PDF-Flyer mit einer Übersicht für das Usinger Land bieten wir ebenfalls in der Regel ab März des jeweiligen Jahres an. Alle Touren und Veranstaltungen des ADFC im Hochtaunuskreis sind auch Online abrufbar. Es besteht die Möglichkeit, automatisch aktualisierte Kalender zu abonnieren. Weiterlesen...

nach oben

Veranstaltungen > ADFC-Veranstaltungen > ADFC Usinger Land > Neu-Anspach
Feierabendtouren in 2020 ab Neu-Anspach

In 2020 bietet der ADFC ab Neu-Anspach (Bürgerhaus) während der Sommerzeit jeden zweiten, vierten und ggf. fünften Mittwoch im Monat um 18:30 Uhr eine Feierabendtour an.

Weitere Feierabendtouren finden in der Sommerzeit ab Wehrheim (Bürgerhaus, jeder 1. Mittwoch im Monat) und Usingen (Hugenottenkirche, Alter Marktplatz, 3. Mittwoch im Monat) jeweils 18:30 Uhr statt.

Startort für Neu-Anspach ist jeweils am Bürgerhaus ab 18:30 Uhr an folgenden Terminen:

- Mittwoch, den 8. April 2020
- Mittwoch, den 22. April 2020
- Mittwoch, den 29. April 2020
-
Mittwoch, den 13. Mai 2020
-
Mittwoch, den 27. Mai 2020
-
Mittwoch, den 10. Juni 2020
- Mittwoch, den 24. Juni 2020
- Mittwoch, den 8. Juli 2020
- Mittwoch, den 22. Juli 2020
- Mittwoch, den 29. Juli 2020
- Mittwoch, den 5. August 2020
- Mittwoch, den 19. August 2020
- Mittwoch, den 26. August 2020
- Mittwoch, den 9. September 2020
- Mittwoch, den 23. September 2020
- Mittwoch, den 30. September 2020
ADFC-HE-HT-UL-sp, 2019-11-25

nach oben

Weitere Informationen und Vorgänge

nach oben

  - Empfehlungen des ADFC -

 Servicestelle Hessische Radfernwege
Meldeplattform Radverkehr - Probleme melden!
ADFC-Reisen PLUS
bett+bike - Fahrradfreundliche Übernachtungsbetriebe
Deutschland per Rad entdecken!
Der ADFC präsentiert ausgewählte Urlaubsangebote
von Reiseveranstaltern!

Der ADFC präsentiert ausgewählte Urlaubsangebote von Reiseveranstaltern!
Radroutenplaner Hessen
bike+business - Fahrradfreundlicher Arbeitgeber
Fahrradcodierung
Mitgliederzeitschrift
des ADFC:
Radwelt - Die ADFC-Mitgliederzeitschrift.


 

 

ADFC Usinger Land e.V. - Impressum | Links | Kontakt | Spenden