ADFC-Logo
Usinger Land e.V.
Neu-Anspach Usingen Wehrheim


    Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) Usinger Land e.V.
.

 

 

    |  Home  |  Über uns  |  Presse  |  geführte Radtouren  |  ADFC-Stammtisch |  
  Tourismus

  Service

  Nachrichten
  Neu-Anspach
  Usingen
  Wehrheim
  Umland
  Vereinsnachrichten
  vor Ort
  Links
  Mitglied
  Intern
  Kontakt

letzte Aktualisierung: 20.11.2015

 Sie sind hier: ADFC Usinger Land > Nachrichten > Umland > Usatalweg
Nachrichten zum Usatalweg

Der Usatalweg verbindet den Nidda-Radweg/Niddauferweg (dort auch Hessischer Fernradweg R4) ab Niddatal-Assenheim mit dem Weiltalweg (bei Brombach). In Usingen besteht Anschlußmöglichkeit an den Hessischen Fernradweg R6.

Diese Seite zeigt mit einzelnen Nachrichten und Berichten Entwicklungen und Neuigkeiten rund um den Usatalweg auf, sofern sie dem ADFC bekannt sind. Da unsere Arbeit ehrenamtlich geleistet wird, ist dies mit Sicherheit unvollständig. Die letzte Information wird ausführlich aufgeführt, eine Sammlung aller Einzelvorgänge finden Sie im Dossier-Bereich zum Download.

Ausführliche (touristische) Informationen zum Usatalweg selbst finden Sie hier:

Letzte Nachrichten
20. November 2015

Usatalweg: Bereich Friedberg
Ausbau des Usatalwegs im Bereich Friedberg erfolgt

Im Bereich Friedberg wurde der Usatalweg in einem Teilabschnitt ausgebaut. Den ADFC Uisnger Land erreichte eine entsprechende Information des ADFC Bad Nauheim/Friedberg. Grundlage ist ein Zeitungsartikel der Wetterauer Zeitung.

  • Im Sinne der Fahrradstadt, Wetterauer Zeitung , 20.11.2015
    - inhaltliche Auszüge aus dem Artikel -
    Der erste, rund 3,1 Kilometer lange Ausbauabschnitt wird mit der Montage des letzten Fahrradwegweisers "Usatalradweg" abgeschlossen.
    Ein weiterer Abschnitt ist geplant, so dass vom Sodenweg in Bad Nauheim über Friedberg bis nach Buchenbrücken durchgehend problemlos gefahren werden kann und insgesamt eine Nebenroute des regionalparks entsteht, die bis nach Weilnau im Taunus führen soll.
    Eine offizielle Einweihung ist für das Frühjahr geplant, ein Termin ist im Zeitungsartikel noch nicht genannt.

ADFC-Kommentar:
Nicht ganz richtig ist die Angabe "Weilnau" im Taunus. Vielmehr handelt es sich um einen Anschluss an den Weiltalweg bei Schmitten-Brombach. Der bereits etablierte Weiltalweg führt vom Roten Kreuz, in dessen Nähe die Weil entspringt, über Schmitten, Weilrod (u.a. mit den an der Weil iegenden Ortsteilen Altweilnau und Neuweilnau) und Weilmünster nach Weilburg an der Lahn.
[Stefan Pohl]

nach oben

25. Februar 2015

Usatalweg: Bereich Neu-Anspach / Bahnhofstraße 30
ADFC-Nachfragen zu einer geplanten Usatalweg-Querung (Pkw-Parkverkehr)

Aus einer Offenlegung der Stadt Neu-Anspach (Bebauungsplan Bahnhofstraße 30) Anfang 2015 geht hervor, dass über eine rückwärtige Zufahrt zum Grundstück zum Erreichen von Parkplätzen der Usatalweg gequert werden muss. Parkpläzte soll es gemäß dieses Entwurfs sowohl auf dem angrenzenden Festplatz (südlich des Usatalwegs) als auch auf dem Grundstück der Bahnhofstraße 30 selbst (nördlich des Usatalwegs, unmittelbar angrenzend) geben. Die rückwärtigen Parkplätze werden ebenfalls über den Festplatz erschlossen.

Der ADFC Usinger Land hat fristgerecht Rückfragen zur Verkehrserschließung, zur geplanten Vorfahrtregelung und zur Sicherung des querenden Radverkehrs auf dem Usatalweg, der an dieser Stelle auch Teil des Alltagsroutennetzes ist – gestellt, jedoch keinen formalen Widerspruch eingelegt, da hierzu keine Regelungen und Maßnahmen beschrieben wurden.

Auszüge aus der Mail des ADFC vom 25. Februar 2015
Nach Ansicht des ADFC ist der Verlauf des Usatalwegs als bevorrechtigt vor dem querenden Parkverkehr anzusehen. Eine entsprechende Formulierung wird vermisst. Es ist für diesen Zusammenhang nicht klar, wie sicher gestellt wird, dass bzw. wie
  • der Vorrang für den querenden Usatalweg bei Zu- und Abfahrten verdeutlicht wird (Beschilderung, Bodenmarkierung mit Haltelinien oder/und "Haifisch"-Markierungen, Wegoberflächengestaltung, Schwellen, Pfosten usw.)
  • nicht von Pkw auf dem querenden Weg (Usatalweg) geparkt wird
  • nicht Pkw zum Wenden vor- oder rückwärts in den Usatalweg einfahren
  • die Einsichtmöglichkeiten beim Ein- und Ausfahren (z.B. durch Spiegel) gewahrt bleiben
Die Zu- oder Abfahrt soll über den Festplatz selbst erfolgen. Nicht explizit ausgeschlossen für Zu- und Abfahrt ist jedoch die Nutzung des querenden Usatalwegs (Verbindung zur Breiten Straße bzw. zur Friedrich-Ebert-Straße). Der ADFC bittet eine entsprechende Negativformulierung aufzunehmen, insbesondere unter Hinweis auf Unverträglichkeit mit der bestehenden Nutzung auf dem Usatalweg im Zweirichtungs(rad)verkehr.

Bericht über Einwände von Anwohnern
Der Usinger Anzeiger berichtet am 28. Februar 2015 über Einwände von Anwohnern, die sich anwaltlich vertreten lassen. Demnach werden grundlegende Änderungen gefordert. Unter anderem wird auch das beschleunigte Verfahren als unzulässig gesehen und ohne Änderungen eine Verwaltungsklage angekündigt.

nach oben

17. Februar 2015

Usatalweg: Bereich Friedberg
Ausbau des Usatalwegs im Bereich Friedberg

Im Bereich Friedberg wird der Usatalweg ausgebaut. Den ADFC Uisnger Land erreichte eine entsprechende Information des ADFC Bad Nauheim/Friedberg. Grundlage ist ein Zeitungsartikel der Wetterauer Zeitung.

  • Bequem Radeln an der Usa, Wetterauer Zeitung , 30.1.2015
    - inhaltliche Auszüge aus dem Artikel -
    Die Stadt Friedberg baut trotz sehr angespannter Finanzlage des Usatalweg auf einer Länge von über 3 Kilometern für rund 650.000 Euro in einer Breite von 3 Metern mit einer Aspahltoberfläche aus. Etwa die Hälfte der Baukosten steuert das Land Hessen bei.
    Der schmale Panoramaweg, den sich derzeit Fußgänger und Radfahrer teilen müssen, bleibt dann Fußgängern vorbehalten.
    Anfang April 2015 soll Baubeginn sein, es wird mit 6 bis 8 Monaten Bauzeit gerechnet.
    Trotz der Kosten und der angespannten Finanzlage sieht selbst die Kommunalaufsicht das Ausbauprojekt für Friedberg als sinnvoll an - und erteilt seine Zustimmung über eine Einzelgenehmigung.
    In einem zweiten und dritten Abschnitt im Friederberger Bereich soll der Ausbau in den kommenden Jahren erfolgen. Nur teilweise kann dabei auf vorhandene Wege zurückgegriffen werden. Hierbei soll ein Anschluss bis zur Mündung der Usa in die Wetter insbesondere auf auf dort noch nicht vorhandenen Wegen erfolgen, auch eine Brücke über die Wetter wird erforderlich.

ADFC-Kommentar:
Die Nachricht ist überaus erfreulich - um so mehr, als sie auch für finanziell klamme Kommunen, die sogar unter Finazierungsaufsicht stehen und sich Haushalte unter strengen Sparvorgaben genehmigen lassen müssen, Wege auf zeigt, derartige Investitionen in die Zukunft vornehmen zu können. Investitionen im weiterhin wachsenden radtouristischen Bereich zahlen sich mit Sicherheit aus, auch wenn eine Kosten-Nutzen-Rechnung nicht auf Heller und Pfennig möglich ist.
Weitere Kommunen im Hochtaunuskreis entlang des Usatalwegs - gedacht ist vor allem an Neu-Anspach und die dort aktuell im Doppelhaushalt 2015/16 vorgenommenen Kürzungen beim Feldwegausbau - können sich daran durchaus orientieren und aktiv werden.
[Stefan Pohl]

nach oben

Zusammenfassung und Aussichten

Ein wichtiger Meilenstein war 2008 die Fertigstellung einer Wegverbindung im Bereich Usingen - Kransberg und Anfang 2009 die Komplettierung des hochwertigen Ausbaus im Abschnitt Kransberg - Ober-Mörlen. Nicht vom ADFC datierbare Wegverbesserungen in einem kürzeren Übergangsbereich zum Weiltal auf dem Höhenzug zwischen Anspach und Brombach machen den Weg durchgehend mit Tourenrad und Gepäck zumindest befahrbar.

Ausstehend sind ursprünglich für 2010 im Abschnitt Neu-Anspach - Weiltal vorgesehene weitere Verbesserungen, ebenso ist im Neu-Anspacher Bereich der Abschnitt zwischen der Heisterbachstraße und Westerfeld sowie in weiteren, kurzen Abschnitten stark verbesserungswürdig, davon auch ein Abschnitt im Bereich der ehemaligen Usinger Seemühle. Alle Abschnitte sind aber bereits mit Tourenrädern und Gepäck befahrbar, wenn auch in kürzeren Teilstücken mitunter nicht so komfortabel, wie man sich das als Radtourist erwartet.

Außerhalb des Hochtaunuskreises ist vor allem der Bereich um Friedberg zwischen den Bahnviadukten und dem Mündungsbereich der Usa in die Wetter hinsichtlich Wegqualität und Wegführung nicht optimal. Auch dies befindet sich aktuell in Planung und könnte 2015/2016 verbessert sein. Hier arbeitet der ADFC Usinger Land eng mit dem ADFC Bad Nauheim/Friedberg zusammen.

Eine durchgehende, einheitliche Beschilderung nach hessischem Standard steht aus, auch ein Logo für den Usatalweg ist noch nicht vereinbart. Einen ersten Entwurf hat der Hochtaunuskreis bereits gemacht. Genauso fehlt ein übergreifendes Vermartkungskonzept, etwa eine eigene Internet-Seite, Flyer und Broschüren oder ähnliche Materialien.

Angestoßen wurde der Ausbau des Usatalwegs, der ohne ein Label "Usatalweg" als reine Verbindung von Usingen in die Wetterau durch das Usatal von der Stadt Usingen bereits prinzipiell und eher als innerörtliche Verbindung vorgesehen war, übrigens vom ADFC Usinger Land. Die Anschlüsse an den Weiltal- und Niddaradweg waren dabei zunächst gar nicht vorgesehen, dies beruht auf Ideen und Vorschlägen des ADFC. Zusammenfassend kann man festhalten, dass wahrscheinlich der Ausbau des Abschnitts Usingen - Langenhain/Ziegenberg irgendwann gekommen wäre, jedoch weder so schnell, noch als thematischer Usatalweg mit entsprechender radtouristischer Anbindung und Bedeutung. Diese Effekte sind klar den Aktivtäten des ADFC zuzuschreiben.

nach oben

Zusammenstellung bisheriger Nachrichten
Der ADFC stellt an dieser Stelle eine einfach verwendbare Zusammenstellung einzelner, dem ADFC bekannt gewordener Nachrichten, Ereignisse, Berichte und ähnliches zu Ihrer Information zur Verfügung.

  • Usatalweg_ADFC-Dossier.pdf, (39 KB)
    Das ADFC-Dossier zum Usatalweg ist in Vorbereitung. Wir bitten um Verständnis.
    Bitte informieren Sie sich vorübergehend auf den nicht mehr aktualisieren Seiten des ADFC Hochtaunus zum Usatalweg (
    Verweis ).

nach oben

Links und Verweise
Ein eigenes, offizielles Internet-Portal für den Usatalweg existiert derzeit nicht. Daher können wir nur auf unsere eigene Informationsseite verwisen:

nach oben

 

  - Empfehlungen des ADFC -

 


 


 

 

 

 

 

ADFC Usinger Land e.V. - Impressum | Links | Kontakt | Spenden